70 Jahre Imbergbahn & Imberghaus

Wir haben was zu feiern! Die Imbergbahn und auch das Imberghaus werden 70 Jahre alt.

Was heute eine moderne Anlage ist, begann 1948, kurz nach der Währungsreform, klein und mutig. Denn als die Kosten bekannt wurden, sprang ein Ideengeber nach dem anderen wieder ab. Letztendlich haben es Leitz und Seyfried, ein Fabrikanten-Duo aus Aalen und der Meckatzer Brauereibesitzer Weiss, gewagt. Sie wollten Imbergbahn und Imberghaus 1950 realisieren.

Die Steibinger waren stolz auf ihre Bahn. Das mühsame Aufsteigen mit den Skiern hatte ein Ende. Findige Staufner Skipioniere legten anfangs die Abfahrt weit um Steibis herum bis nach Weißach. Über 50 Jahre tat die Imbergbahn ihren Dienst. 1962 wurde die Technik (Antrieb und Bergstation) erneuert. Zur Imbergbahn gehörten damals die beiden Pendellifte am Kirchhang und an der Bergstation.

1972 wurde die Skiarena als Kommanditgesellschaft gegründet. Zum Aulift kamen ab 1972 der Langholz-, Waltnersalp-, Bärenloch- und die Fluhlifte dazu. Der Kirchhanglift wurde erneuert und der Fehrlift gebaut. Der Sonnenlift an der Imberg-Südseite war nur wenige Jahre im Betrieb. 1987 übernahm die Skiarena KG mit zehn Schleppliften im Skigebiet die Imbergbahn. Der Firmenname lautet seitdem Imberg-Skiarena.

„Nach wie vor wurden bei entsprechenden Temperaturen die Skifahrer in Wolldecken eingewickelt, und als Sitzunterlage ein umfunktionierter Bast-Fußabstreifer unterlegt. So konnte man die gut 20-minütige Auffahrt der alten Imberg-Sesselbahn bis 2005 erleben“, erinnert sich der langjährige Geschäftsführer Hans Hauber. Das Imberghaus wurde in den Jahren ständig weiter ausgebaut und den gehobenen Ansprüchen angepasst. Mit der Inbetriebnahme der Achtergondelbahn im Dezember 2005 ging man einen Schritt voraus. Das Skigebiet präsentiert sich heute mit Komplettbeschneiung, Kinderland, Deutschlands modernster Sechser-Sesselbahn und weiteren zehn Übungs- und Schleppliften.

Zu diesem Anlass findet am 08.03.20 ein Jubiläumstag statt. Jeder der in nostalgischer Kleidung und alten Holzski kommt, der erhält eine kostenlose Tageskarte und einen Getränkegutschein für das Imberghaus. Unterhalb des Imberghauses findet um 13:00 Uhr das Nostalgie-Skirennen statt mit anschließender Siegerehrung im Imberghaus. Für gute Stimmung im Imberghaus sorgt ein Musikantentrio.

 

Post teilen
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Newsletter Abonnieren

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter der HÜNDLE GMBH & CO. KG und der IMBERGBAHN & SKIARENA STEIBIS GMBH & CO. KG mit aktuellen Informationen und Empfehlungen zu den Bergbahnen abonnieren. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@huendle.de widerrufen. Mit Ihrer Abmeldung vom Newsletter betrachten wir Ihre Einwilligung als widerrufen und Ihre Daten werden von uns gelöscht.Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.