Aktuelle Informationen bezüglich des Coronavirus und der Wintersaison 2020/21

Änderungen vorbehalten – letztes Update: 11. November 2020

Liebe Gäste,

wir freuen uns darauf Sie am 19.12.20 wieder an der Hündle- und Imbergbahn begrüßen zu dürfen.

Unser Bestreben ist es alles dafür zu tun, Ihnen auch diese Saison eine unbeschwerte Zeit und puren Wintergenuss in Oberstaufen zu ermöglich. Wir alle möchten größtmögliche Sicherheits- und Hygienestandards für alle Beteiligten bei möglichst geringer Einschränkung Ihres Urlaubserlebnisses.

Deshalb sind wir gerne für Sie und Ihre Fragen da und haben die wichtigsten Informationen, Richtlinien und Maßnahmen rund um COVID-19 für Sie zusammengefasst.

Skigebiet

  • In allen Liftanlagen (Gondel-, Sesselbahn und Schlepplifte) gilt die gesetzlich vorgeschriebene Mund-Nasen-Schutz-Pflicht (derzeit zählen auch Bandanas, Schlauchtuch, etc. als MNS).
  • Eine Reduzierung der Fahrgastkapazitäten ist derzeit rechtlich nicht vorgegeben. Jedoch werden in unseren Skigebieten bei geringerem Fahrgastaufkommen die Kapazitäten nicht ausgeschöpft.
  • In allen Liftanlagen liegt die Fahrtzeit unter der kritischen Zeit von 15 Minuten.
  • In der Gondel werden die Fenster permanent geöffnet sein damit für eine entsprechende Durchlüftung gesorgt ist. Alle anderen Liftanlagen und Wartebereiche befinden sich im Freien.
  • In allen Anstehbereichen, am Berg als auch im Tal, gilt ausnahmslos die 1,5m-Abstand-Pficht sowie die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht.
  • Kontaktlose Bezahlung ist an allen Skipasskassen möglich und wird empfohlen.
  • Der Kartenverkauf wird zusätzlich durch Kassenautomaten entzerrt
  • An Bahn-/Liftzugängen werden nach Möglichkeiten Hinweisschilder, Markierungen oder Zäune für ein gutes Personen Leitsystem vorhanden sein.
  • Alle Mitarbeiter der Bergbahnen mit Gästekontakt sind angewiesen, ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen oder sind räumlich vom Gast getrennt.
  • Zudem appellieren wir an die Eigenverantwortung jedes einzelnen hinsichtlich der Einhaltung der gesetzten Maßnahmen.

 

 

Gastronomie

  • Selbstbedienungs-Restaurants: Der Mund-Nasen-Schutz ist vom und zum Tisch sowie im Free-Flow-Bereich und in den WC-Anlagen zu tragen.
  • Bedienungsrestaurants: Der Mund-Nasen-Schutz ist vom und zum Tisch und in den WC-Anlagen zu tragen.
  • An den Tischen selbst wird kein Mund-Nasen-Schutz benötigt.
  • Aufgrund behördlicher Anordnung müssen die Gäste Kontaktdaten erfasst werden. Diese werden einzig im tatsächlichen Falle einer Coronainfektion zur Nachverfolgung durch das Gesundheitsamt herangezogen.

 

Skischule

  • Skikurse können auf der Website der Skischulen online gebucht werden.
  • Entflechtung der Sammelplätze
  • Mehrere Startzeiten bei hoher Kursnachfrage

Aktuelle Informationen auf den Websites der Skischulen

www.skischule-oberstaufen.de

www.skischule-steibis.de

www.snow-sport.de

 

Sportgeschäft/Skiverleih

  • Es gilt eine Mund-Nasen-Schutz Pflicht für alle Mitarbeiter und Gäste in den Geschäften & Skidepots
  • Das Verleihmaterial wird regelmäßig desinfiziert
  • Online Buchung oder Reservierung von Verleihmaterial: Um die Abwicklung vor allem zu Stoßzeiten besser planen zu können, wird Gästen ausdrücklich empfohlen, eine Online Buchung bzw. eine Online Reservierung des Verleihmaterials vorab durchzuführen.
  • Bei hohem Besucheraufkommen werden die Öffnungszeiten ggf. verlängert

Aktuelle Informationen auf der Website von Sport Hauber

www.sport-hauber.de/onlinebooking.html